Charity-Projekt des Jahres

Mit der Auszeichnung „Charity-Projekt des Jahres“ werden seit 2014 Projekte und Aktionen gewürdigt, mit denen Sportlerinnen und Sportler ihre Popularität uneigennützig in den Dienst hilfsbedürftiger Menschen oder förderungswürdiger Maßnahmen stellen. Die Auszeichnung findet nicht regelmäßig, sondern anlassbezogen statt.

Charity-Projekt des Jahres 2015

Zehnkampflegende Jürgen Hingsen ließ sich extra für die „Movember Foundation“ im November 2015 seinen Schnurrbart wieder wachsen – und zwar im direkten Spenden-Duell mit seinem ewigen Widersacher Daley Thompson. „Dieser sehr sympathische Wettstreit hat uns sofort überzeugt“, so Ballorganisator Jörg Müller, „Jürgen Hingsen und Daley Thompson den PEGASOS-PREIS in der Kategorie Charity-Projekt des Jahres 2015 zu überreichen.“

Jedes Jahr im „Movember“ lassen sich Männer in aller Welt einen Schnurrbart wachsen und sammeln Spenden für die Erforschung und Bekämpfung von Prostata- und Hodenkrebs.  Die „Movember Foundation“ hat bisher zur nachhaltigen Verbesserung der Männergesundheit weltweit mehr als 485 Millionen Euro Spenden gesammelt.