Der 39. Deutsche SportpresseBall

7. November 2020, Alte Oper Frankfurt

Der Deutsche SportpresseBall bietet den rund 2.500 Gästen, darunter eine Vielzahl an Olympiasiegern, Welt- und Europameistern sowie Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft, Showbusiness und den Medien, eine einzigartige Mischung aus emotionalen Höhepunkten, stilvollen Darbietungen und spürbarer Liebe zum Detail.

Die Vorbereitungen für den 39. Deutschen SportpresseBall am 7. November 2020 haben bereits begonnen. Und vor uns liegt ein Sportjahr der Superlative! Am 12. Juni startet eine ganz besondere Fußball-EM, denn erstmals findet das Kontinental-Turnier in zwölf verschiedenen Ländern, darunter auch Deutschland, statt. Ab dem 24. Juli leuchtet dann die olympische Flamme in Tokio, dem Austragungsort der olympischen und paralympischen Sommerspiele 2020.

Doch auch in den Wintersportarten, im Tennis oder Motorsport freuen wir uns auf begeisternde und faire Wettkämpfe, glückliche Sieger und stille Helden, die im Rahmen des Ball-Programms noch einmal eine ganz besondere Wertschätzung erfahren sollen.

Die Gäste dürfen sich auf eine Vielzahl emotionaler Höhepunkte, klangvoller Ehrungen, herausragende Sportlerinnen und Sportler, ein spektakuläres Showprogramm mit besonderen Überraschungselementen sowie interessante Begegnungen in stimmungsvoller Ball-Atmosphäre freuen. Auch die 39. Ausgabe des Deutschen SportpresseBalls wird wieder ein glanzvolles Fest im Namen des Sports!

Moderator Großer Saal

Moderation Roter Teppich

Michael Steinbrecher

Der bekannte und beliebte TV-Moderator ist vom Deutschen SportpresseBall nicht mehr wegzudenken. Seit mehr als 10 Jahren führt er souverän und mit Charme durch das Programm im Großen Saal und beeindruckt nicht nur die Gäste mit fundiertem Fachwissen, sondern das Team hinter den Kulissen auch mit der ein oder anderen Gesangseinlage.

Caroline Bosbach

Die große Show begann traditionell auf dem Roten Teppich beim Entrée der Ballgäste in ihren eleganten Roben. In diesem Jahr begleiteten die Moderatorinnen Caroline Bosbach und Stephanie Harrer charmant-professionell das Geschehen vor der Alten Oper.

Stephanie Harrer