Legende des Sports

Die Ehrung „Legende des Sports“ wird seit 2007 vergeben und ist stets einer der emotionalen, spektakulären Höhepunkte des Abends. Die Veranstalter würdigen damit das Lebenswerk herausragender Persönlichkeiten, die für ihre legendären sportlichen Leistungen ausgezeichnet werden, sich aber auch mit karitativem Engagement aktiv in die Gesellschaft einbringen.

Die Namen der Preisträger lesen sich somit auch wie ein Who´s Who von Sportlerinnen und Sportlern, die in Deutschland eine besondere Anerkennung und Wertschätzung erfahren. Reinhold Messner, Joachim Löw, Lothar Matthäus, Maria Höfl-Riesch, Uwe Seeler, Michael Schumacher, Katarina Witt, Franz Beckenbauer, Oliver Kahn, Boris Becker und Heiner Brand nahmen den Preis bisher auf der Bühne entgegen.

Legende des Sports 2018: Philipp Lahm

Deutscher SportpresseBall 2018 – Legende des Sports – Philipp Lahm und Ministerpräsident Volker Bouffier

Es gibt kaum eine Sportpersönlichkeit in diesem Land, deren Karriere so sinnbildlich für etwas steht, das nicht mehr selbstverständlich ist: Fairness, Konstanz, Charaktertreue und Leistungsbereitschaft. Philipp Lahm hat nicht nur als Kapitän der deutschen Nationalmannschaft die erfolgreichsten Jahre der jüngsten deutschen Fußballgeschichte maßgeblich mitgeprägt.

Der langjährige Spieler des FC Bayern hat zudem stets Haltung gezeigt und gleichzeitig Werte wie Verlässlichkeit, Beständigkeit und Verantwortungsbewusstsein vorgelebt. Die Veranstalter des Deutschen SportpresseBalls schätzten sich daher glücklich, Philipp Lahm mit dem PEGASOS-Preis in der Kategorie „Legende des Sports 2018“ auszuzeichnen. „Die Auszeichnung gibt Rückenwind für die großen Aufgaben“, bedankte sich Lahm für die Ehrung. Der 34-Jährige wird als OK-Chef die Planungen für die Europameisterschaft 2024 in Deutschland maßgeblich steuern.

Legende des Sports 2018: Philipp Lahm