Sportler mit Herz

Die Auszeichnung „Sportler mit Herz“ wird seit nunmehr über 20 Jahren nicht für sportliche Errungenschaften wie Siege, Medaillen und Rekorde, sondern für karitatives Engagement, Menschlichkeit und Fairness verliehen.

In einer Gesellschaft, in der Egoismus sowie Erfolg um jeden Preis einen immer größeren Raum einnehmen, zeigen die Preisträger mit vorbildlichem sozialen Verhalten und unverstellter Emotionalität, wie wichtig es ist, diese Werte zu leben.

Die Auszeichnung wird traditionell unterstützt von der Fraport AG.

Zu den bisherigen Preisträgern in der Kategorie „Sportler mit Herz“ zählen: Angelique Kerber, Gesa Felicitas Krause, Nico Rosberg, Turn-Team Deutschland, Felix Neureuther, die Deutsche Fußballnationalmannschaft 2014, Sabine Lisicki, Henry Maske, Jochen Wollmert, Vitali und Wladimir Klitschko, Michael Ballack, Steffi Nerius, Matthias Steiner, Eagles Charity-Golfclub, Ann Kathrin Linsenhoff, Edwin Moses, Dr. Markus Merk, Franziska van Almsick, Birgit Fischer, Linford Christie, Sven Hannawald, Sven Ottke, Rudi Völler, Heike Drechsler, Jürgen Klinsmann, Rosi Mittermaier, Michael Stich, Martin Schmitt, Gunda Niemann-Stirnemann, Dariusz Michalczewski, Vreni Schneider, Axel Schulz und Jens Weißflog.

Sportler mit Herz 2019: Mick Schumacher

Sportler mit Herz 2019: Mick Schumacher

„Es ist eine Ehre für mich. Ich bin so etwas nicht gewohnt. Ich bin auch etwas nervös“, sagte ein sichtlich ergriffener Mick Schumacher bei der Ehrung als „Sportler mit Herz“. Er dankte zudem seinem Vater, der 2012 beim Deutschen SportpresseBall als „Legende des Sports“ ausgezeichnet wurde: „Ich bin sehr stolz auf ihn.“

Als Sohn einer internationalen Sportlegende war Mick Schumacher weit davon entfernt, jemals ein normales Leben zu führen. Dennoch ist der 20 Jahre alte Rennfahrer unbeirrt seinen Weg gegangen, fährt mittlerweile selbst erfolgreich in der Formel 2 und fällt neben der Rennstrecke mit beeindruckender Souveränität und Herzlichkeit auf.

Die Veranstalter des Deutschen SportpresseBalls haben Micks Werdegang in den vergangenen Jahren aufmerksam verfolgt. Für die Jury stellte sich nicht die Frage, ob jemand zu jung für eine Ehrung ist. „Wir blicken auf die Persönlichkeit. Wir blicken auf das Auftreten und darauf, wie jemand die Menschen berührt. Und Mick berührt die Menschen“, sagte Ball-Chef Jörg Müller.

Mick Schumacher

Für Mick Schumacher, der von seiner Mutter Corinna begleitet wurde, ist es selbstverständlich, die soziale Einrichtung seiner Familie „Keep fighting“ aktiv zu unterstützen. Als Kuratoriumsmitglied fördert Mick die Foundation mit zahlreichen Aktionen. Ziel ist es, die gemeinnützige Arbeit seines Vaters in den Bereichen Kultur, Bildung und Erziehung, Wissenschaft, öffentliche Gesundheit und Motivation weiter zu führen. Das Benefiz-Fußballspiel „Champions for charity“ führt Mick im Sinne seines Vaters ebenfalls fort: Im Juli fand in Leverkusen der Kick, der eine Wiederauflage des früheren „Spiel des Herzens“ von Michael Schumacher ist, mit Basketball-Legende Dirk Nowitzki und zahlreichen weiteren Stars zum wiederholten Mal statt. Ein Teil der Erlöse kam ebenfalls den Projekten der Keep Fighting Foundation der Familie Schumacher zu Gute.

Damit erfüllt Mick Schumacher alle Kriterien, die unsere Auszeichnung „Sportler mit Herz“ – traditionell unterstützt von der Fraport AG – ausmacht: Menschlichkeit, Wertebewusstsein und soziales Engagement.

Sportler mit Herz 2019: Mick Schumacher
Mich_Schumacher_Bolide_1200x800

Sportler mit Herz der vergangenen Jahre

Anlässlich des 20jährigen Jubiläums der Ehrung 2015 war es uns zudem eine besondere Ehre, fast alle ehemaligen Preisträger noch einmal auf der Bühne zu versammeln, um ihnen die neu geschaffene PEGASOS-Trophäe nachträglich zu überreichen.

20 Jahre Sportler mit Herz