Sportler mit Herz

Die Auszeichnung „Sportler mit Herz“ wird seit nunmehr über 20 Jahren nicht für sportliche Errungenschaften wie Siege, Medaillen und Rekorde, sondern für karitatives Engagement, Menschlichkeit und Fairness verliehen.

In einer Gesellschaft, in der Egoismus sowie Erfolg um jeden Preis einen immer größeren Raum einnehmen, zeigen die Preisträger mit vorbildlichem sozialen Verhalten und unverstellter Emotionalität, wie wichtig es ist, diese Werte zu leben.

Sportlerin mit Herz 2018: Angelique Kerber

Angelique Kerber schrieb im Sommer ein Stück Sportgeschichte, als sie 22 Jahre nach dem letzten Triumph von Steffi Graf das Finale von Wimbledon gewann. Es war aber auch die Überwindung von Selbstzweifeln durch eine bravouröse Weiterentwicklung der eigenen Stärken. „Angelique Kerber ist eine der weltbesten Tennisspielerinnen dieser Zeit. Mit ihr hat der deutsche Sport eine wunderbare Repräsentantin geschenkt bekommen, die weltweit offene Sym­pathie­bekundungen sammelt, weil man bei ihr auch immer den Menschen spürt“, sagt Ball-Organisator Jörg Müller, „ihr Sieg in Wimbledon in diesem Sommer ist die krönende Belohnung für ihren beeindruckenden Mut zur Veränderung nach einer schwierigen Phase.“ Denn nach dem Höhenflug 2016 mit zwei Grand-Slam-Erfolgen und Silber bei den Olympischen Spielen folgte sportlich ein schwieriges Jahr für Angelique Kerber. Doch statt zu resignieren, traf sie die Entscheidung, sich noch einmal neu zu erfinden und den Sprung ins kalte Wasser zu wagen: Sie setzte sich neue Ziele, verabschiedete sich von etablierten Trainingsmethoden und engagierte mit dem Belgier Wim Fissette einen neuen Coach. Dieser Mut zur Veränderung hat sich gelohnt. Mit dem Sieg in Wimbledon erfüllten sich für Kerber alle Träume.

„Es ist immer noch Gänsehaut pur, wenn ich die Bilder sehe. Dann fühle ich die Emotionen, die ich dort zwei Wochen erlebt habe“, sagte die 30-Jährige rückblickend. Eine Überraschung hatten die Veranstalter noch parat: Ihr größter Traum erfüllte sich in Großbritannien – also kam ein Brite mit dem PEGASOS auf die Bühne. Weltstar James Blunt ließ es sich nicht nehmen, Angelique Kerber das geflügelte Pferd aus Meissner Porzellan zu überreichen.

Die Auszeichnung wird traditionell unterstützt von der Fraport AG.

20 Jahre Sportler mit Herz

Zu den bisherigen Preisträgern in der Kategorie „Sportler mit Herz“ zählen: Gesa Felicitas Krause, Nico Rosberg, Turn-Team Deutschland, Felix Neureuther, die Deutsche Fußballnationalmannschaft 2014, Sabine Lisicki, Henry Maske, Jochen Wollmert, Vitali und Wladimir Klitschko, Michael Ballack, Steffi Nerius, Matthias Steiner, Eagles Charity-Golfclub, Ann Kathrin Linsenhoff, Edwin Moses, Dr. Markus Merk, Franziska van Almsick, Birgit Fischer, Linford Christie, Sven Hannawald, Sven Ottke, Rudi Völler, Heike Drechsler, Jürgen Klinsmann, Rosi Mittermaier, Michael Stich, Martin Schmitt, Gunda Niemann-Stirnemann, Dariusz Michalczewski, Vreni Schneider, Axel Schulz und Jens Weißflog.

Anlässlich des 20jährigen Jubiläums der Ehrung 2015 war es uns zudem eine besondere Ehre, fast alle ehemaligen Preisträger noch einmal auf der Bühne zu versammeln, um ihnen die neu geschaffene PEGASOS-Trophäe nachträglich zu überreichen.

Partner der Auszeichnung ist die FRAPORT AG.